Nemesis- Anath
Ist die Gothic- Szene wirklich tolerant?

  Normalerweise sollte man doch denken, dass eine Szene, die von sehr vielen Vorurteilen verfolgt wird und etwas abseits der Gesellschaft ist (vielleicht hat sie sich ja selbst ausgebootet?), dass so eine Szene tolerant sein müsste. Ich schreibe dies wissentlich im Konjunktiv, da ich bisher diese Vorstellung nicht bestätigen konnte (und es immernoch nicht kann).

Um in der Gothic- Szene "dazu zu gehören", muss man überaus true und evil sein. Ich gebe euch mal Beispiele:

- ich mag Hello Kitty ~> untrue

- ich trage nicht jeden Tag schwarz, sondern auch mal gerne Buntes ~> iieeeh, bunt!

- ich höre auch Musik aus den Charts (wie z. Bsp. Culcha Candela, Christina Aguilera...) ~> bah, wie kann man nur!

- ich sage bzw. schreibe nicht "grüß Goth" oder "carpe noctem", sondern "hallo" oder "guten Morgen" ~> wie gewöhnlich...

Ich denke, das reicht erstmal, um euch einen kleinen Einblick zu verschaffen. Zu dem Punkt "zu gewöhnlich" sei noch folgendes zu sagen: Viele in der Gothic- Szene versuchen individuell zu sein. Im Grunde genommen nehmen sie aber Attribute an, von denen sie denken, diese seien "cool".

Beispiel:

"Ich gehe jetzt eine rauchen" ~> Oh wow, ein 14- jähriges Blag raucht. Wie überaus coooool!

Dies ist nun ein sehr allgemeines Beispiel, was bestimmt auch in anderen Szenen auftritt, aber ich denke, ihr versteht, was ich damit ausdrücken will.

Zurück zur Toleranz: Ich habe ja öfter in Chatrooms, in SG (wenn das jemandem kein Begriff ist, ist es auch egal) oder ähnlichem Leute angeschrieben. Einfach so. Eine schöne Antwort kam mal von einer, die schon in ihr Profil geschrieben hatte, dass sie etwas Besseres sei als anderen: "Schreib' mich nicht an, du bist kein richtiger Gothic!"

Ja, was denke ich mir eigentlich? Da schreibe ich einfach eine 22- jährige an und erwarte von ihr, dass sie sich halbwegs erwachsen benimmt. Ich sollte mich schämen! Immerhin trage ich keine Leder- oder Lackminiröcke, die so kurz sind, dass man die Strapse, die ich darunter trage, sehen kann. Auch lasse ich nicht in mein tiefes Dekolletée schauen und stelle auch keine Bilder davon online. Meine Haare sind zwar gefärbt, aber nicht schwarz und ich schminke mich nicht jeden Tag mit 10 Tonnen schwarzem Kajal. Wie untrue ich doch bin!

Tut mir Leid, aber ich habe immerhin Anstand und Stil. Und eine Szene, die sich selbst als tolerant bezeichnet, sollte dies auch sein.

24.5.08 15:15
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ravn / Website (31.5.08 17:48)
Allgemein ists bekannt dass Gothics EXTREMST intolerant sind.
Ich sehe das so, wenn man sich zu einer Subkultur bekennt tut man das aus Überzeugung und da gehören einige Sachen einfach dazu weil es einem gefällt, sonst würde man sich kaum so einer Szene anschliessen, zumindes ab einem gewissen Alter. Und wenn dann einem Buntes nicht gefällt, dann ist das so, und ich würde es bei anderen auch nich akzeptieren, wenn ich selbst nicht so denke. Das Beispiel ist sehr bescheuert und wird nebensächlich ab nem Alter, wie gesagt. Vielleicht ists einfach son Egoismus der davon ausgeht. Keine Ahnung. Und ich finde auch die Beispiele die du genannt hast ekelhaft. Ich würde von MIR aus sowas nicht annehmen und mich mit solchen Leuten nicht abgeben. Ja, scheissegal wie egoistisch das klingt, ich weiß wo ich mich wohl fühle und womit ich klar komme. Einfach weil es nicht zu mir passt. Man sucht ja immer Menschen die einem ähnlich sind, und dann stößt man halt auf Ablehnung wenn man anders ist. Ganz alltäglich. Findest du in jeder Subkultur und ich würd drauf scheissen. Für jeden gibts den passenden Platz. Und mit Sicherheit "weniger" intolerante Gothics.

Die Frage die sich mir nur aufdrängt ist, inwiefern du dich überhaupt mit Gothic in Verbindung bringen kannst. Es ist ne Lebeneinstellung und wenn dann etwas..ich sagmal..."nicht stimmt" dann werden Leute nachdenklich und fragen sich, ist das ein Nachahmer? Hat der ne Ahnung? Pseudo und bla. Ich finde allerdings Aussehn, Style und Auftreten spielt eine megagroße Rolle in der Szene. Man will provoziern man zeigt seine Einstellung und so weiter. Ist sicher auch Geschmackssache. und wenn die das nicht gefällt so rumzulaufen, fragen sich fremde Leute wieder wie ernst dir die Sache ist. Es gibt natürlich auch Pseudos die einfach wie Gothics aussehn und imprinzip keine Ahnung haben. Ach, ich hör mal auf zu labern °-° vielleicht ist ja n bisschen was rübergekommen was ich sagen wollte.
Küsschn und Grüßchn


(1.6.08 17:50)
Also...
Weißt du denn, wie ich aussehe? Ich denke nicht.
Und ich denke außerdem, dass du die Intention meines Textes nicht verstanden hast.
Eine Szene, die sich selbst darüber aufregt, dass ihr mit Vorbehalt und Vorurteilen begegnet wird, sollte dies nicht gegenüber anderen machen.
Nun gut, dann bin ich vielleicht für dich ein Nachahmer, ich finde so etwas jedenfalls lächerlich. Schließlich gibt es auch "richtige" Gothics, die nur in schwarz rumlaufen ect., aber zum Beispiel an Gott glauben. Sind das nun auch Nachahmer? Pseudos? Wer entscheidet denn, wer ein "echter" und wer ein Nachahmer ist?
So, und ich bin nun also ein Pseudo, weil es mir im Hochsommer einfach zu warm ist, in schwarzen Klamotten rumzulaufen und ich auch mal gerne eine blaue Jeans trage. Seeehr erwachsen, wirklich :D
Zu so einer Szene will man wirklich nicht gehören. Ich kann wenigstens in den Spiegel sehen und mich selbst noch erkennen und muss nicht denken: "Huch, wer ist das denn? Der hat sich aber verändert, nur um dazu zu gehören."

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de